News

Montag | 5. November 2018 | 12:08

Faninfos Atlético Madrid

Hier die Faninfos der Fanbeauftragte Borussia Dortmund.

Bitte unbedingt beachten, da die Gegebenheiten in Spanien andere sind, wie sie aus dem Bundesliga-Alltag bekannt sind.
Bitte versucht Euch in möglichen Konfliktsituationen, gerade im Umgang mit der Polizei, zurückhaltend und besonnen zu verhalten.

Die Deutsche Botschaft in Madrid erreicht Ihr unter:
+34 91 557 90 00
Anschrift:
Embajada de la República Federal de Alemania
Calle de Fortuny 8
28010 Madrid (Spain)

Stefan, Johannes und Florian sind schon vor Ort und werden Euch über die bekannten Kanäle (sowohl auf unseren, als auch die der Fanbeauftragte Borussia Dortmund) mit den wichtigsten Faninfos auf dem Laufenden halten.

Für den Spieltag hat das Bündnis Südtribüne Dortmund einen Treffpunkt ausgerufen.
www.suedtribuene-dortmund.de

Wir wünschen Allen eine gute Anreise.

------------------------------------

Am Dienstag, den 6. November, tritt unsere Borussia zum Auswärtsspiel bei Atlético Madrid an. Knapp 3.500 Tickets wurden für den Gästebereich im Estádio Wanda Metropolitano verkauft. Wir möchten alle mitreisenden BVB-Fans bitten, die folgenden Faninfos vor der Reise zu lesen, um Fragen und Problemen im Voraus vorzubeugen.

Das Estádio Wanda Metropolitano, das knapp 70.000 Zuschauer fasst, wurde erst im September des vergangenen Jahres eröffnet und ist ein reines Sitzplatz-Stadion mit drei Rängen.  Das Stadion liegt etwa elf Kilometer außerhalb des Stadtzentrums und etwa vier Kilometer entfernt vom Flughafen Madrid-Barajas.

Treffpunkte

Wie in Spanien üblich, schreibt die örtliche Polizei Gästefans den Weg zum Stadion größtenteils vor. Für die Spiele bei Atlético Madrid dient der Platz rund um die Metro-Station „Opera“ (Plaza Espana) im Stadtzentrum als Anlaufstelle für Gästefans. Von dort aus werden alle BVB-Fans gebeten, die U-Bahn-Linie 5 (grün) bis zur Station „Canillejas“ zu nehmen. Die Eintrittskarte für das Spiel ist nicht für den Nahverkehr gültig, es wird also zusätzlich eine Fahrtkarte benötigt. Die Metro-Station „Estadio Metropolitano“ ist nur für Heimfans vorgesehen, genauso wie die Metro-Linien 2 (rot) und 7 (orange).

Am „Plaza del Céfiro“ an der genannten Station „Canillejas“ befindet sich dann ab 18 Uhr der Treffpunkt, von dem es durch die Polizei begleitet zu Fuß etwa 1,5 Kilometer zum Gästeeingang des Stadions geht. Der Fußweg ist in folgender Grafik beschrieben:

Wir möchten an dieser Stelle darauf hinweisen, dass die spanische Polizei erfahrungsgemäß sehr restriktiv handelt und bei Gesetzesverstößen schnell und mit aller Härte eingreift. Es ist daher ratsam, sich gegenüber der Polizei ruhig und respektvoll zu verhalten.

Einlass

Die Eingänge 23 und 24 sind für den Gästebereich gedacht und befinden sich im Norden des Stadions. Diese sollen bereits um 18:45 Uhr geöffnet werden, deutlich früher als alle anderen Bereiche des Stadions.

Wer ins Stadion möchte, muss insgesamt fünf Zugangs- und Körperkontrollen durchlaufen, die von unterschiedlichen Institutionen durchgeführt werden: Polizei, Sicherheitsdienste, Verein. Dementsprechend ist mit längeren Wartezeiten am Gästeeingang zu rechnen. Wir empfehlen deshalb, möglichst frühzeitig am Stadion zu sein.

Erlaubt sind abgesehen von Trikot, Schal und Zaunfahnen keine weiteren Fanutensilien. Das Wort „Ultra“ ist sowohl auf Kleidungsstücken als auch auf Schals und Zaunfahnen wie in vielen spanischen Stadien verboten. Da selbst im Heimbereich nur weitere Fanutensilien erlaubt sind, die bereits am Tag vor dem Spiel ins Stadion gebracht werden, ist auch eine Diskussion vor Ort bereits im Voraus als erfolglos zu bewerten. Auch hier entscheidet ausschließlich die spanische Polizei.

Rucksäcke und Taschen jeglicher Art sind erlaubt, ebenso wie Powerbanks und Feuerzeuge. Dies kann sich jedoch am Spieltag kurzfristig ändern, Entscheider ist auch hier die Polizei. Es dürfen 0,5l-Wasserflaschen, bei denen der Deckel abgenommen wurde, mit ins Stadion genommen werden. Kameras sind nicht erlaubt. Es gibt vor Ort keine Abgabestellen.

Stadion

Die Gästeblöcke befinden sich im dritten Rang in den Blöcken 413 bis 419 und 313 bis 318. Fans, die Tickets für Bereiche außerhalb der Gästeblöcke erworben haben, kann der Zutritt verwehrt werden. Möglich ist aber auch, dass zumindest kleine unauffällige Gruppen dennoch zu ihren Plätzen gelassen werden. Auch hier entscheidet im Einzelfall die Polizei.

Im gesamten Stadion wird kein Alkohol ausgeschenkt.

Auslass

Nach Schlusspfiff wird es eine Blocksperre geben, die etwa 20 bis 30 Minuten dauern soll. Währenddessen sind die Toiletten und Counter erreichbar.

Im Anschluss an die Blocksperre geht es für alle BVB-Fans zurück zur Metro-Station „Canillejas“.

Sonstiges

Die Fanbeauftragten Antje Boedeker (015141480751), Sebastian Walleit (015146505752) und Björn Hegemann (015115395123) werden ab Montag vor Ort erreichbar sein.

 

Wir wünschen allen mitreisenden Borussen eine gute Europapokaltour!

Eure Fanbeauftragten

Zurück